Vereinsring Overath 1953 e.V.

Vro_logo01
logo_200

Protokoll

Jahreshaupt-

versammlung

pdf-button-clear

Links

KG Spass am Karneval
Tambour-Korps Edenweiß Overath
Willi Fritzen

Der Vereinsring Overath e.V. 1953 und sein geschichtlicher Hintergrund.

Gustav Vogel, Hermann Altenrath sen., Heinrich Schumacher oder Ernst Pack, das sind Namen, die wahrscheinlich nicht mehr vielen in Overath etwas sagen. Aber diese tollen Jungs waren von 1936 bis 1939 die ersten echten Karnevalsprinzen, die Overath zu bieten hatte. Alle hatten eines gemeinsam. Sie waren Prinzen der KG Narrenzunft.

Nach dem 2. Weltkrieg übernahm 1947 Hans Nett das Overather Prinzenzepter. Ihm folgten Hubert Kraft, Josef Buß und Heinrich Kops. 1952 und 1953 gab es leider keine Tollität in Overath. Dieser Zustand war auch der Tatsache geschuldet, dass schon in der damaligen Zeit die Organisation des Overather Karnevals eine große Aufgabe für die Ehrenamtler darstellte. 1953 hat sich dann eine kleine Gruppe engagierter Jecken dieser Aufgabe angenommen und stellte den Overather Karnevalszug wieder unter die Aufsicht eines karnevalistischen Regenten Namens Paul Wiedenhöfer. Diese schöne Tradidition wurde dann mit Adolf Bürling, Albert Linder, Werner Lüdorf und Josef Fendt fortgesetzt.

 

Genau in dieser Zeit nahm der Vereinsring Overath seine ersten Schritte in der Organisation des Overather Karnevals auf. Nur trug er zu der Zeit noch nicht seinen heutigen Namen. Eine kleine Gruppe, noch ohne e.V.-Merkmal, tat als Festkomitee Overath die ganze Arbeit.

 

VRO_02
VRO_01

 

Die erste nachweisliche namentliche Nennung des Vereinsringes findet sich in einem Auszug aus einem Protokoll der Gemeindesitzung von Januar 1964.

Zu dieser Zeit waren Jungs wie Hans Doll oder auch Paul Stommel die führenden Kräfte im Overather Karneval und stellten 1963 mit Josef Schönenborn wieder einen Prinzen auf den Prinzenwagen des Overather Karnevalzuges. Ihm folgten neben Erich Wester, Paul Kippels oder auch Sepp Wester noch viele Prinzen in Overath. Bis heute konnte diese herrliche Serie durch den Vereinsring Overath ununterbrochen fortgesetzt werden.

Letztendlich ist dieses natürlich auch den Vorsitzenden des Vereinsringes zu verdanken. Hans Doll, Johannes Smolarek, Hermann Pathe, Manfred Müller, Aloysius Schmidt und Dieter Schmidt waren die „ersten Vorsitzenden“, die den Vereinsring durch die vielen Jahre getragen haben.

Doch der Karneval bestand nicht nur aus dem am Karnevalssonntag traditionell stattfindenden Karnevalszug.

An dieser Stelle erinnern wir an das „Fest in Blau“ im alten Steinhofsaal („Kaisersaal“) und an die vielen Damen- und Herrensitzungen, die den Overather Karneval ausfüllten und auch noch heute ein wichtiger Bestandteil des Karnevalgeschehens in Overath sind.

VRO_04

 

Doch nicht nur der Overather Karneval ist eine Herzensangelegenheit im Vereinsring.

Die Organisation der Overather Kirmes liegt schon ewig in seiner Hand. In den frühen Jahren noch begleitet vom damaligen „Kirmesmontagsball“ ist Jahr für Jahr die Overather Kirmes ein Anziehungspunkt für Jung und Alt aus der gesamten Region. Mit viel Enthusiasmus gelingt es den Organisatoren immer wieder eine interessante Mischung von Schaustellern und Attraktionen in den Overather Ortskern zu locken und so ein aufregendes Spektakel auf die Beine zu stellen.

 

VRO_03

 

Fotonachweis: “Rainer Janßen und Norbert Schiffbauer”

Vielen Dank vom “VRO"


Copyright © 2011-2016 Vereinsring Overath 1953 e.V.